Hinweise zur Benutzung

Diese DVD vermittelt einen akustischen Überblick in das kompositorische Schaffen von Mitgliedern der Innsbrucker Hofkapelle Erzherzog Ferdinands von Tirol im späten 16. Jahrhundert. Die hier präsentierten CDs sind Livemitschnitte von Konzertprojekten des Tiroler Landesmuseums Ferdinandeum Innsbruck, die Manfred Schneider als Kustos der Musiksammlung in den Jahren 1999 bis 2004 initiiert und organisiert hatte und die sich damals schwerpunktmäßig der Entdeckung dieser großartigen jedoch gänzlich vergessenen Musiktradition widmeten. Details zu Intention und Realisation dieser singulären Unternehmung und weitere Informationen zu den Komponisten und deren Werken sind in den Booklets enthalten.

Über „Zur Präsentation“ kommt man zum Mosaik mit den CD-Covers.

Durch Anklicken der Coverbildchen gelangt man zu den jeweiligen Booklets und zu einer Auflistung der diversen Tracks, über die dann die einzelnen Musikstücke aktiviert werden können.

Auf der rechten Seite findet sich ein Verzeichnis der Komponisten. Über die Namen kann eine Liste abgerufen werden, die eine komplette Aufstellung der auf dieser DVD enthaltenen Werke des jeweiligen Komponisten enthält.

Durch Anklicken können auch von hier die Kompositionen abgehört werden. Die Abkürzung “KK” in der Werkübersicht bezieht sich auf die CD-Reihe Klingende Kostbarkeiten aus Tirol, die Ziffer danach kennzeichnet die jeweilige Folge, die Ziffer nach dem Schrägstrich den dazugehörigen Track.

Wir sind überaus dankbar, dass wir durch die finanzielle Unterstützung der Kulturabteilung der Tiroler Landesregierung und der Schoellerbank dieses großartige Vorhaben mit Erfolg durchführen konnten. So wurde für eine der angesehensten fürstlichen Kapellen des späten 16. Jahrhunderts ein eindrucksvolles, medial vielfältig einsetzbares Klangdenkmals geschaffen.

Covertext der DVD

Wunderklang der

Renaissance